Schändung : Thriller

Adler-Olsen, Jussi, 2012
3 Sterne
Öffentliche Bücherei Thaur
Verfügbar Ja (1) Titel ist in dieser Bibliothek verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 0
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-423-24787-0
Verfasser Adler-Olsen, Jussi Wikipedia
Beteiligte Personen Thiess, Hannes [Übers.] Wikipedia
Systematik DR - Romane, Erzählungen, Novellen (dt.)
Interessenskreis Krimi
Verlag DTV
Ort München
Jahr 2012
Umfang 458 S.
Altersbeschränkung keine
Auflage 12. Aufl.
Reihe Taschenbuch
Sprache deutsch
Verfasserangabe Jussi Adler-Olsen. Aus dem Dän. von Hannes Thiess
Annotation Nachdem Vizekriminalkommissar Carl Morck seinen letzten Fall um die verschwundene Politikerin Merete Lyngaard vor einigen Monaten lösen konnte und dadurch sein Sonderdezernat Q zu einigem Ansehen verholfen hatte, gerät er wieder eher durch Zufall an seinen neuen Fall. Zwei Geschwister waren vor 20 Jahren in ihrem Sommerhaus brutal ermordet worden. Eine Gruppe Internatsschüler war damals verdächtigt worden, allerdings konnte ihnen die Tat nicht nachgewiesen werden. Erst Jahre später hatte sich ein Mitglied der Gruppe dazu bekannt und sitzt dafür noch im Gefängnis. So wäre der Fall eigentlich gelöst, aber Carl Morck glaubt nicht an das Geständnis und an die Alleinschuld des Verhafteten. Er ermittelt weiter und dass er von seinen Vorgesetzten gebremst wird, ist für ihn ein Grund mehr, an der Sache dran zu bleiben. Die Spuren führen in die höchsten Kreise der Gesellschaft. Drei einflussreiche Freunde, ehemalige Mitglieder der Internatclique, die sich auch heute noch oft zur Jagt und anderen Unternehmungen treffen, sind in Visier der Ermittlungen. Dabei tauchen im Zusammenhang mit den Verdächtigen immer wieder neue Fälle von Gewalt und Mord auf. Die drei Freunde werden aber nicht nur von der Polizei gejagt, auch Kimmi, das einzige Mädchen der damaligen Gruppe ist ihnen auf der Spur. Die junge Frau lebt seit einem traumatischen Erlebnis als Obdachlose auf der Straße und will sich rächen. Tatkräftige Unterstützung erhält Mork wieder von seinem Assistenten Assad und der neu zugeteilten sehr effizienten, aber eigenwilligen Sekretärin Rose. Wie auch im letzten Buch ist der Leser den Ermittlern voraus und kennt schon viele Details der Geschichte, da sie aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Das nimmt nichts von der Spannung, sondern gibt dem Leser einen genaueren Einblick in die Gedankenwelt und Abgründe der beteiligten Personen. Die Schuldigen sind von Anfang an bekannt, aber die Hintergründe und Details kommen erst im Laufe der Geschichte ans Licht. Es geht um Perversionen und Macht und einflussreiche Bürger, die sich über Gesetze hinwegsetzen. Erschreckend ist die Grausamkeit und Rücksichtslosigkeit, die anderen Lebewesen, ob Mensch oder Tier, entgegengebracht wird. Ein Verhalten das wiederum in der Kälte und Lieblosigkeit in der Kindheit der Beteiligten ihre Wurzeln hat. Ein spannendes und bedrückendes Buch. *LHW.Lesen.Hören.Wissen* Alma Svaldi
Bemerkung Katalogisat importiert von: onlineRezensionen (ÖBW)
Exemplare
Ex.nr. Standort
8729 DR, Adl

Leserbewertungen

Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben